Schwarzer Sonntag

Nach der längeren corona- und baustellen-bedingten Pause ist der Schwarze Sonntag wieder geöffnet. Der Außenbereich des Café ExZess wurde verschönert und läd zum gemütlichen Beisammensein ein. Ihr könnt bei einer Tasse Kaffee/Tee oder natürlich auch ohne etwas zu konsumieren gemütlich in Büchern schmökern oder euch einfach nett unterhalten, etwas spielen oder ähnliches.

Mindestens im Thekenbereich und auf den Klos bitten wir dabei darum, dass Masken getragen werden. Weitere Vorsichtsmaßnahmen werden wir vor Ort erläutern.

Anarchistisches Café
Der Schwarze Sonntag im Café ExZess findet seit dem 21. Oktober 2018 jeden Sonntag statt. Wir wollen diesen Termin gemeinsam nutzen und aus ihm auf der Basis eines respektvollen und achtsamen Miteinanders machen worauf wir Lust haben. Sei das gemeinsam kochen, Kaffee trinken, Skillsharing, Diskussionen führen, Revolutionen planen, ein paar Gesellschaftsspiele spielen oder auch gemeinsam nähen – die Optionen sind grenzen_los. Dieser Raum lebt von den Ideen der Menschen, die ihn nutzen. Dieser Raum und diese Zeit gehören uns!

Wir verstehen uns selbst als Anarchist*innen und den von uns gestalteten Raum als offenen und anarchistischen Raum für Kommunikation, Austausch, Bildung und Vernetzung. Sich ebenfalls als Anarchist*in zu verstehen ist aber keine Voraussetzung, um vorbeizukommen und teilzuhaben. Wenn du Lust hast, dich mit uns auszutauschen oder einfach nur einen entspannten Sonntag mit netten Leuten zu verbringen, freuen wir uns, wenn du auch kommst!

Das Café ist rauchfrei und es sind Spiele für verschiedene Altersgruppen vorhanden.

Mitmachen
Wenn du eine Idee hast, was du gerne machen würdest, schreib einen Kommentar unter die jeweilige Veranstaltung in Demosphere oder trag deine Idee im ExZess auf der Tafel für den Schwarzen Sonntag ein. Wenn dafür noch was benötigt wird, schreib es dazu. Schreib auch gerne, wenn du in einem Kommentar etwas siehst, was du mitbringen kannst.

Wann: jeden Sonntag von 12 – 18 Uhr
Wo: Café ExZess, Leipziger Straße 91

Zu Barrieren
Der Haupteingang, der direkt anschließende Caferaum und der Außenbereich sind schwellenlos und mit einem Rollstuhl gut befahrbar. Es kann vorkommen, dass Stühle oder Tische im Weg stehen, welche sich jedoch problemlos wegräumen lassen. Küche und Halle sind mit einer Stufe abgetrennt. Für letztere ist eine Rampe vorhanden. Wir sind nicht sicher, wie gut die Toiletten mit Rollstühlen angefahren werden können. Im Zuge der aktuellen Renovierungen wird auch an Konzepten gearbeitet, wie die bestehenden Barrieren so gut wie möglich abgebaut werden können. Wenn du dazu Ideen, Vorschläge oder Erfahrungen hast, komm gerne an einem Sonntag auf uns zu oder schreib eine Mail.

Chronik
19.07.20 – ab 14 Uhr Reden über den Sonntag
12.07.20 – Sushi selber machen und essen
05.07.20 – Testlauf II
28.07.20 – Testlauf zum Bücherflohmarkt des Infoladens im Café ExZess